Osterwoche

Ostern ist immer wieder eine schöne Gelegenheit fächerübergreifend und projektorientiert zu arbeiten. So nahmen wir uns dieses Jahr die Zeit verschiedene Traditionen der Osterzeit kennenzulernen, deren Ursprung zu erforschen und sie selbst auszuprobieren.

Dabei zeigte uns dieser Legekreis eine Menge der Ostertraditionen, die es gibt.

(Quelle: https://ideenreise.blogspot.de/2014/04/verschiedene-legekreise-zum-oster...)

Am Montag begannen wir gleich damit Ostereier zu färben.

Das Färben mit Kaltfarben war lustig und herausfordernd zugleich. Einige Eier gingen schnell zu Bruch und so wurden verunglückte Eier gleich an Ort und Stelle vernascht.

Wer mochte, probierte auch noch andere Techniken des Eierfärbens (Metallicfarben und Stifte) aus.

Traditionellerweise werden bunte Ostereier in einem Nest oder Korb angerichtet. Diesen mussten wir ebenso herstellen wie kleine Hasenanhänger für einen Osterstrauß.

Zum Schluss konnte der Strauß die ganzen kleinen Hasen gar nicht alle halten und war ziemlich vollgehangen.

Natürlich hörten wir auch lustige Ostergeschichten (Als die Hühner in einen Eier-Lege-Streik gingen) und die Hasengeschichte "Ich bin stark". Ganz nach diesen Vorbild schrieben wir dann eigene Ostergeschichten.